Leo Risch, mehrfacher Schweizermeister und WM-Teilnehmer

  1. 2019 ist für die Einspänner ein sogenanntes Zwischenjahr, welche Ziele verfolgst du in dieser Saison?

„Chadow“ und mein Junges Pferd “ Don Ovan du Clos Virat“ werde ich gezielt einsetzen um weiter Erfahrungen zu sammeln und die Pferde auf nächstes Jahr vorzubereiten. Das Ziel ist sicher die SM- Qualifikation 2019.

 

  1. Du startest von Beginn an bei den Einspännern, ist oder war ein Umstieg auf eine andere Disziplin je ein Thema?

Einspänner fahren ist meine Leidenschaft. Ein Start bei den Zweispänner auch schon ein Thema, jedoch ist es schwierig, 3 Hengste neben der Zuchtsaison auf Turnieren vorzustellen. Ich hatte die Chance mit Nejack, Lasting und jetzt Chadow drei talentierte Hengste für den Einspännersport zur Verfügung zu haben. Ich bin Dankbar, dass das Nationalgestüt mir das ermöglicht.

  1. Du hast dir bereits auch als Ausbildner und Trainer einen Namen gemacht, sieht man dich auch nach dem aktiven Turniersport weiterhin auf den Turnierplätzen?

Auf jeden Fall! Ich werde dem Fahrsport auch nach meiner aktiven Zeit treu bleiben und den Schweizer Fahrsport, meine Kollegen und Schüler unterstützen so gut ich kann.


  1. Dein erstes SM Gold:

Die Freude war gross das es nach mehreren zweiten, dritten und vierten Plätzen auch für uns einmal gereicht hatte! An diesem Wochenende hatte alles gepasst für das Pferd und das Team.

Die Emotionen waren bei der Dudelsack- Nationalhymne überwältigend 😉

  1. Nejack:

Hat mir den Einstieg in den Nationalen und Internationalen Fahrsport ermöglicht. Ich verdanke ihm sehr viel und konnte sehr viel von ihm lernen.

Sein Sieg an der SM mit 17 Jahren hat mir gezeigt dass bei richtigem Umgang auch im hohen Alter noch Spitzenleistungen erbracht werden können.

Ich bin stolz, das Nejack in seinem hohen Pensionsalter immer noch gesund und fit ist.

Ich werde das Bild von Nejack und Lajozs(Top-Pferd von Michi Mayer) nie vergessen wie sie in Altenfelden Kopf an Kopf zusammen gegrast haben. Auch die Pferde hattenFreundschaften auf dem Turnier.

  1. fahrsport-aktuell.ch:

Für mich, meine Fans und Fahrsportfreunde extrem wichtig für alle Infos rund um die Fahrsport-Welt !!!

Ich möchte mich im Namen des Teams Risch und Fahrsportfreunden bedanken für den Aufwand den du betreibst um uns auf dem laufenden zu halten!

Ich hoffe, fahrsport-aktuell wird uns noch lange erhalten bleiben!

Weiterlesen

Bram Chardon NED Weltcupsieger 2019

Der Niederländer Bram Chardon gewinnt das Weltcupfinale 2019! Der 25 jährige ist der jüngste Weltcupsieger der Geschichte. Nach zwei Podestplätzen 2017 und 2018 klassiert sich Jerome Voutaz auf dem 5. Schlussrang. Seriensieger Boyd Exell wurde der neue Finalmodus zum Verhängnis. Erstmals wurden die Zeiten vom Samstag mitgenommen und da Exell ein korrigiertes Verfahren hatte war er bereits nach der ersten Runde aus der Entscheidung.

Jeroem Voutaz: „Wir mussten ein neues Pferd in das Gespann nehmen. Eine Stute aus unserer Zucht für welche es der erste Concours war, welche aber unsere Geschwindigkeit noc h verbessern wird. Leider machte ich in der ersten Prüfung zu viele Grundlegende fehler, welche mich ca. 6 Sekunden und mich am Schluss das Podium kosteten. Die Freiberger sind ein super Gespann und ich bin sehr stolz die einzige Schweizer Rasse auf diesem Niveau präsentieren zu dürfen. Sie geben bei jedem Turnier ihr bestes! Ich bin 5er der Welt, aber meine Pferde sind Gold!“

Rangliste

Weiterlesen

Saisonvorschau der Chefin Sport Fahren

Die Saison 2019

Wie jedes Jahr stehen zwei Weltmeisterschaften auf dem Programm. Die Zweispänner kämpfen im ostdeutschen Drebkau um Edelmetall und die Ponies fahren nach Kisper in Ungarn.

In beiden Titelkämpfen sind voraussichtlich Fahrer am Start, die Medaillen zu verteidigen haben, Beat Schenk bei den Zweispännern und Cédric Scherrer bei den Pony-Einspännern. Das Ziel ist, neben möglichst guten Individualklassierungen natürlich auch ein gutes Mannschaftsresultat. Medaillen sind in beiden Kategorien durchaus möglich, aber man weiss ja, das berühmte Quäntchen Glück gehört genau so dazu wie eine professionelle, seriöse Vorbereitung.

Bei den Ponies wurde einmal mehr der Modus geändert. Diese Mal können je zwei Ein-, Zwei- und Vierspänner gesendet werden, gewertet wird jeweils das bessere Resultat pro Disziplin, wenn die Prüfung beendet wurde.

Für die Vierspänner geht es in Donaueschingen um den Europameistertitel. Voraussichtlich wird Jérôme Voutaz als einziger Schweizer am Start sein. Es ist zu hoffen, dass sich ein weiterer Schweizer Vierspänner in Zukunft international positionieren kann.

Ein letzter Höhepunkt wird sicher die Schweizermeisterschaft sein, die im Rahmen des internationalen Turniers in Coisins VD stattfindet. Leider werden die besten Ponyfahrer nicht am Start sein, denn deren WM findet, nachdem der Veranstalter den Termin verschoben hat, am gleichen Wochenende statt.

Claudia A. Spitz

 

Weiterlesen

FEI Qualifikationen WM/EM 2019

Die FEI hat die Qualifikationsanforderungen für die Teilnahme an der Vierspänner-EM in Donaueschingen, der Zweispänner-WM in Drebkau, der WM für die Ein-, Zwei- und Vierspänner Ponys in Kisbér-Ászár sowie der WM der jungen Fahrpferde in Mezöhegyes 2019 veröffentlicht.

EM Vierspänner Donaueschingen GER 15.-18.08.2019: Link

WM Zweispänner Drebkau GER 11.-15.09.2019: Link

WM Pony Kisber-Azar HUN 25.-29.09.2019: Link

WM Junge Pferde Mezöhegyes HUN 05.09.09.2019: Link

Weiterlesen

HORSE IN SPORT 2019 Samorin SVK

Der internationale Pferdesport Kongress Horse in Sport 2019 bietet am Sonntag, dem 3. März, in 2 Workshops ein spannendes Programm für alle Pferdesportinteressierten – nationale sowie internationale Funktionäre, Veranstalter, Reiter und Fahrer, Pferdebesitzer … für Alle, die interessiert an fundierten Informationen internationaler Experten und der zukunftsorientierten Weiterentwicklung des modernen Pferdesports sind.

Menschen, mit der Leidenschaft für Pferde zusammenbringen!
Am ersten Wochenende im März 2019 veranstaltet Hippoevent dieses internationale Event im x-bionic® sphere Resort in Šamorín, in der Slowakei.
Mit Pferde-Menschen aus der ganzen Welt, bei einem Event in einer Top-Location, mit so viel Zukunftspotential wie der  x-bionic® sphere, zusammenzutreffen, macht Horse in Sport zu einem der Networking Events des Jahres, und für alle Interessierten zum „Place to be“.

Horse in Sport findet 2019 zum zweiten Mal im x-bionic® sphere Resort im Slowakischen Šamorín statt, welches mit der Idee erschaffen wurde, die besten Bedingungen für jeden zu bieten.
Optimal für den Pferdesport in allen Disziplinen, und im Rahmen dieser Veranstaltung für die praktischen Module, kann wohl kein besserer Platz gefunden werden als die  x-bionic® equestrian sphere – eines der grössten und modernsten Pferdesportzentren der Welt – ein Ort an dem die Begeisterung und die wahre Liebe zu Pferden zu spüren ist.

Hallo Fahrsport… 2019 wird das erste internationale Fahrsport Turnier, von 26. bis 28 Juli, in Šamorín, während der populären x-bionic® Summer Tour, stattfinden. Die besten Vierspännerfahrer der Welt haben bereits ihr Kommen zugesagt.
Erreichbar ist die x-bionic® sphere in Šamorín zentral via Bratislava, Wien (40 min) oder Budapest. Die internationalen Flughäfen – Wien und Bratislava – bieten angenehme  Anreisebedingungen aus der ganzen Welt. Für die Kongressteilnehmer ist ein Shuttledienst verfügbar.

Horse in Sport 2019: Workshops & FEI Kurse & mehr…

Mit einer spannenden Auswahl von Vorträgen und praktischen Vorführungen in den beiden Open Workshops, sowie offiziellen Lehrgängen der FEI für internationale Richter, Parcoursbauer, Technische Delegierte und Stewards für den Fahrsport, soll Horse in Sport, auch 2019, eine Symbiose der unterschiedlichen Interessensvertreter sein.

Horse in Sport 2019 bietet am Sonntag, den 3. März, in 2 Open Workshops ein spannendes Programm für alle Pferdesportinteressierten – nationale sowie internationale Funktionäre, Turnierveranstalter, Reiter und Fahrer, Pferdebesitzer… für Alle, die interessiert an fundierten Informationen internationaler Experten, und der zukunftsorientierten Weiterentwicklung des modernen Pferdesports sind.

Mehr Infos auf hippoevent.at

Weiterlesen

Weltcup Leipzig

Jerome Voutaz fährt in Leipzig als Dritter aufs Podest!

Da Voutaz mit einer Wild Card am Start war gab es keine zusätzliche Weltcuppunkte für den Schweizer. Mit 20 Punkten beendet Voutaz die Weltcup-Quali auf dem 4. Rang. Zusammen mit Boyd Exell, Bram Chardon, Koos de Ronde, Ijsbrand Chardon und Glenn Geerts qualifiziert er sich füpr den Final in Bordeaux.

Jerome Voutaz zu seinem 3. Rang in Leipzig und zum bevorstehenden Final: „Leipzig war unglaublich! Ich musste ein neues Pferd einsetzen, da sich Leny verletzte, musste ich Leon einsetzen. Folie, welche normalerweise hinten eingespannt ist, lief das erste mal vorne. Ich bin daher sehr zufrieden mit dem Ergebniss, auch weil ich nach Mechelen Umstellungen vornehmen musste. Mein Gespann ist sehr gut aufgestellt, lediglich meine rechte Seite muss ich noch ein wenig verbessern. Ich habe noch drei Wochen Arbeit vor mir bis zum Final. Ich bin sehr motiviert und freue mich mit meinem kämpferischen Team auf das Finale.“

Weiterlesen

Qualifikationsplätze Schweizermeisterschaft 2019

Qualifikationsplätze für die Schweizermeisterschaft

Anhang zum Reglement SM

11.04.2019

14.04.2019

VP

Drivers Challenge NPZ Bern

10.05.2019

12.05.2019

KP

Oberbüren

11.05.2019

12.05.2019

KP

Satigny

07.06.2019

08.06.2019

VP

Pfingstturnier Frauenfeld

15.06.2019

16.06.2019

KP

Fehraltorf

29.06.2019

30.06.2019

KP

Altstätten

12.07.2019

14.07.20189

VP

Zauggenried

27.07.2019

28.07.2019

RVP

Corcelles sur Chavornay

30.07.2019

Ende der Qualiperiode

Die Prüfungen nach dem 30.07.2019 zählen für die SM 2020!

02.08.2019

04.08.2019

KP

Fahrsportgruppe Bern

15.08.2019

18.08.2019

EM

Vierspänner Donaueschingen

17.08.2019

18.08.2019

KP

Verein Griesbach Schaffhausen

31.08.2019

01.09.2019

KP

Breganzona

07.09.2019

08.09.2019

KP

Zwillikon

11.09.2019

15.09.2019

WM2er

Schlosspark Raakow – Drebkau

26.09.2019

29.09.2019

SM

Coinsins Swiss ATTELAGE Events

25.09.2019

29.09.2019

WM Pony

Kisbér – Áscár

Leitungsteam Fahren /01.01.2019ph

 

Weiterlesen