Turnierkalender 2017

21 03 2017

Der Datenkalender des SVPS füllt sich und die ersten Ausschreibungen sind aufgeschaltet. Alle Details findet ihr im Datenkalender des SVPS unter folgendem Link: Turnierkalender Schweiz 2017

Die internationalen Daten der FEI findet ihr unter folgendem Link: Turnierkalender International 2017

Die geplanten Auslandstarts der Schweizer Fahrer findet ihr laufend unter folgendem Link: Auslandstarts



Neuer Chef Technik Fahren gewählt

3 03 2017

Der Vorstand des Schweizerischen Verbands für Pferdesport hat Matthieu Landert zum neuen Chef Technik der Disziplin Fahren ernannt. Der Posten des Chef Administration ist noch vakant und wird demnächst erneut ausgeschrieben.

Der 31-jährige Matthieu Landert aus Cortaillod konnte sich mit seiner Kandidatur, die von der Fédération Équestre Romande (FER) unterstützt wurde, durchsetzen. Der Vorstand wählte ihn einstimmig zum neuen Chef Technik der Disziplin Fahren des Schweizerischen Verbands für Pferdesport.
Der Posten des Chefs Administration im selben Leitungsteam konnte noch nicht besetzt werden. Eine Kandidatur, ebenfalls eingereicht von der FER, konnte den Vorstand im Moment und für diese Funktion nicht überzeugen. Eine weitere Kandidatur lehnte der Vorstand wegen eines Doppelmandates ab. Der Vorstand will Doppelmandate – wenn immer möglich – in solchen Positionen vermeiden und so wird die Stelle des Chefs Administration demnächst neu ausgeschrieben.
Das aktuelle Leitungsteam setzt sich nun aus folgenden Personen zusammen:

  • Disziplinleiter: Pius Hollenstein
  • Veterinär: Micaël Klopfenstein
  • Chef Sport: Daniel Wüthrich
  • Chef Technik: Matthieu Landert
  • Chef Administration: vakant


Qualifikation SM 2017

28 02 2017

Das Leitungsteam Fahren hat ein neues Reglement Schweizermeisterschaft Fahren beschlossen. Durch einen neuen Qualifikationsmodus sollen wieder mehr Gespanne an der SM starten können. Sozusagen aufgehoben wurde die Beschränkung der Teilnehmerzahl (ca. 20 heisst 15-30). Ebenfalls die Anzahl der Pflichtturniere wurde angepasst. Neu müssen zwei Nationale Turniere gefahren werden, wovon mindestens eine Vollprüfung dabei sein muss. Es können jedoch auch zwei Vollprüfungen gefahren werden. Die reduzierten Vollprüfungen zählen nicht mehr als Vollprüfung, sondern als Kurzprüfung! Neu wird eine Schweizermeisterschaft L eingeführt, mehr dazu in Kürze bei fahrsport-aktuell.ch!

Qualifikationsplätze SM 2017

Reglement Schweizermeisterschaft Fahren



Voutaz Zweiter im Weltcupfinal

27 02 2017

Jerome Voutaz fährt in Götheburg auf den 2. Rang beim Weltcupfinal 2016/2017! Als Sieger der ersten Runde vom Samstag konnte er am Sonntag als letzter in den Parcours. An die Zeit des Führenden Boyd Exell AUS kam er nicht heran, konnte sich jedoch als Zweiter für den Finaldurchgang der Top 3 qualifizieren. Exell fuhr seinen 7. Weltcuptitel souverän nach Hause und gewann mit rund 10 Sekunden Vorsprung auf Voutaz. Dritter wurde Koos de Ronde NED.

Photo: Julia de Ronde


Einspänner WM 2018 in Holland

16 02 2017

Die FEI hat die Einspänner WM sowie WM der Fahrer mit Handicap für 2018 nach Holland vergeben. Die Weltmeisterschaften finden vom 28.08. – 02.09.2018 in Horst aan de Maas statt.



Leitungsteam Fahren SVPS

13 02 2017

Der Vorstand des SVPS hat an einer Vorstandssitzung den neuen Chef Sport sowie einen neuen Disziplintierarzt gewählt.

Daniel Wüthrich, bisher Chef Technik, wird neuer Chef Sport und Micaël Klopfenstein wird neuer Disziplintierarzt. Die Posten Chef Administration und Chef Technik sind vakant und werden neu ausgeschrieben.



Dressurprogramme 2017

11 02 2017

Das Leitungsteam Fahren hat an einer Sitzung im Januar die Dressurprogramme 2017 bestimmt. Wer welches Programm fahren muss, könnt ihr der folgenden Info des SVPS entnehmen.

Dressurprogramme 2017

Anlässlich der Drivers Challenge im NPZ Bern werden verschiedenen Prüfungen der Kategorie Einspänner Pferde ausgeschrieben. Eine Prüfung 1-Sp. M/S mit dem Dressurprogramm FEI Nr. 9 und eine Prüfung 1-Sp. M/S mit dem Dressurprogramm 3* B HP1. Damit erhalten die M- und S-Fahrer die Möglichkeit das eine oder andere Programm zu fahren. Zum Beispiel kann ein M-Fahrer mit internationalen Ambitionen das Programm 3* B HP1 Turniermässig fahren und ein S-Fahrer mit einem jungen Pferd kann zu Saisonbeginn das Programm FEI Nr. 9 fahren. Es ist erlaubt in beiden Prüfungen je mit einem Pferd zu starten. Insgesamt werden in Bern 16 Prüfungen ausgeschrieben. Nennschluss für das Turnier in Bern ist am 13.03.2017.

Ausschreibung Drivers Challenge Bern



Juniorencup wird Jugendcup

11 02 2017

Letztes Jahr wurde durch das Leitungsteam Fahren ein Juniorencup lanciert. Mit mässigem Erfolg wurde eine Qualifikation gefahren und mit einer geringen Teilnehmerzahl im Rahmen der SM in Bern der Final durchgeführt. Auf die kommende Saison wurde nun das Reglement angepasst und aus dem Juniorencup wird ein Jugendcup! Die Hauptänderung betrifft die Startberechtigung am Jugendcup. Startberechtigt sind Inhaber des Jugendbrevets und des Brevets, sowie Inhaber einer L Lizenz bis 21 Jahre. Der Final wird auch 2017 im Rahmen der Schweizermeisterschaft durchgeführt. Eine erste Startmöglichkeit wird an der Drivers Challenge in Bern geboten, am Samstag 22.04.17 wird eine Prüfung des neuen Jugendcup durchgeführt. Die Ausschreibung ist auf der Internetseite des SVPS aufgeschaltet.

Reglement Juniorencup SVPS



FEI World Cup Drivinf Final 16/17

11 02 2017

Ende Februar fällt in Schweden die Entscheidung um den Titel beim FEI World Cup Driving 16/17. Am 25. und 26. Februar fahren Jerome Voutaz, Boyd Exell, Ijsbrand Chardon, Koos de Ronde, Georg von Stein und Josef Dobrovitz um den Titel. Mit einer Wild Card wird Fredrik Persson an den Start gehen.

First Round: 25.02.17 15.50 Uhr

Final: 26.02.17 10.40 Uhr



Voutaz verpasst ersten Weltcupsieg

26 01 2017

Jerome Voutaz holt in Leipzig 10 Punkte und qualifiziert sich für den Weltcupfinal in Götheborg! Der Walliser bleibt 0.21 Sekunden hinter Boyd Exell AUS und verpasst damit knapp seinen ersten Weltcupsieg. Da Exell mit einer WildCard startete, ergattert sich Voutaz die 10 Punkte für die Weltcupwertung. Auf den dritten Rang fuhr Ijsbrand Chardon NED.

Neben Voutaz haben sich  Exell AUS, Chardon NED, de Ronde NED, Dobrovitz HUN und von Stein GER für den Final qualifiziert.

Rangliste Leipzig

Stand Weltcup nach Leipzig