WM Pony Le Pin au Haras FRA

Weltmeisterschaft Pony Le Pin au Haras FRA 16.-19.09.2021

Swiss Team: Cedric Scherrer, Vera Bütikofer, Linus Berther, Lea Schgmidlin, Christof König, Cyrine Falk, Yannik Scherrer, Dominik Falk

+++ Cedric und Yannik Scherrer gewinnen die Dressur! +++ Schweizer Team nach der Dressur in Führung! +++

+++ Cedric Scherrer gewinnt den Marathon und liegt vor dem Kegelfahren in Führung! Yannik Scherrer wir Zweiter im Gelände und liegt auf dem 2. Rang in der Zwischenwertung +++

+++ Cedric Scherrer Weltmeister Pony Einspänner +++ Yannik Scherrer Vize-Weltmeister Pony Vierspänner +++ Team Schweiz Vize-Weltmeister +++

Ranglisten Einzelwertung: Dressur, Marathon, A+B, A+B+C

Ranglisten Teamwertung: Dressur, A+B, A+B+C

Weiterlesen

WM Zweispänner Kronenberg NED

Weltmeisterschaft Zweispänner Kronenberg NED 08.-12.09.2021

Swiss Team, Teamfahrer Beat Schenk, Stefan Ulrich, Bruno Widmer; Einzelfahrer: Bruno Meier, Bettina Wagner, Marcel Luder, Michael Barbey

Marcel Luder fährt in die Top 10 und klassiert sich auf dem 8. Rang! Auch Bruno Meier klassiert sich mit einem 15.. Rang in der Weltspitze!

Ranglisten Einzelwertung: Dressur, Marathon, A+B , A+B+C

Ranglisten Teamwertung: Dressur, A+B , A+B+C

Weiterlesen

WM Zweispänner Kronenberg NED

Vom 8. bis zum 12. September steht die 20. Weltmeisterschaft der Zweispänner Pferde in Kronenberg auf dem Kalender. Eine Rekordanzahl von 100 Teilnehmern aus 22 Nationen hat sich für diese erster Zweispänner-WM in den Niederlanden genannt. Neben dem Kampf um die Einzel-Medaillen treten 18 Länder im Nationenpreis gegeneinander an.

Höchstanzahl pro Nation

“Vor einiger Zeit haben wir beschlossen, eine maximale Teilnehmerzahl zuzulassen,” erzählt der Vorsitzende von Limburg 2021, Nico Rijnbende. “Wir wollten die Ungewissheit bei den Teilnehmern beseitigen und haben uns auf die maximale Teilnehmerzahl pro Nation, die nach dem Reglement erlaubt ist,  fokussiert, nämlich 9. Das haben wir vor allem deswegen getan, um möglichst vielen niederländischen Fahrern die Möglichkeit einzuräumen, an der WM im eigenen Land teilzunehmen. Wir haben in den letzten Monaten festgestellt, dass die Bereitschaft unter den Fahrern sehr groß war und sie haben sich richtig anstrengen müssen, um sich zu qualifizieren.”

Titelverteidiger

Unter den Teilnehmern ist der zweifache Weltmeister Martin Hölle aus Ungarn. Sowohl in 2017 als 2019 gewann er die Einzel-Goldmedaille. Mit seinem Teammitgliedern gewann er jeweils ebenfalls Mannschaftsgold. Die Ungarn entsenden wie die Niederländer und das DOKR jeweils 9 Teilnehmer. Die Niederlande gewannen 2019 Mannschaftssilber, während der WM-Botschafter Stan van Eijk Einzel-Bronze gewann. Der Gastgeber der WM in Drebkau 2019, Sandro Koalick, sicherte sich auf heimischem Boden Einzelsilber und Mannschaftsgold für Deutschland.

Diese enorme Teilnehmerzahl mit Spitzenfahrern aus der ganzen Welt sichert einen spannenden Kampf um die Medaillen sicher!

Programm

Das Turnier fängt am Mittwoch, 8. September mit der Verfassungsprüfung an, gefolgt von der Dressur am Donnerstag, 9. und Freitag, 10. September. Am Samstag, 11. September wird der spektakuläre Marathon ausgetragen und am Sonntag, 12. September stehen nach dem spannenden Hindernisfahren die Medaillengewinner fest.

Neben dem Sport gibt es viele Nebenveranstaltungen. So gibt es einen Food Plaza mit Produkten aus der Region, verschiedene Austeller, ein Programm für Grundschulen, einen Seniorentag, einen Businesstag und sogar eine WM für Kleinkinder!

Publikum ist herzlich willkommen

Es sind reichlich Sitzplätze vorhanden, damit die COVID-19 Richtlinien erfüllt werden können. Um Zutritt zur WM zu bekommen, wird man außer bezüglich der Eintrittskarte kontrolliert auf der Vollimpfung (letzte Impfung spätestens 14 Tage vor Anreise vor Ort) oder negativer Antigentest nicht älter als 72 Stunden mit Zertifikat

Weiterlesen

WM Selektionen Zweispänner und Ponys

Die Selektionskommission der Disziplin Fahren des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport (SVPS) hat die Selektionen für die Europameisterschaft der Vierspänner in Budapest (HUN) sowie der Weltmeisterschaften der Zweispänner in Kronenberg (NED) und der Ponyfahrer in Le Pin au Haras (FRA) vorgenommen.

Vierspänner

An der Europameisterschaft der Vierspänner, die vom 30. August bis 5. September 2021 im ungarischen Budapest ausgetragen wird, geht der folgende Fahrer für die Schweiz an den Start:

  • Jérôme Voutaz, Sembracher (VS)

Der Vierspänner wir begleitet von der Veterinärin und Equipenchefin Muriel Federici.Offizielle Website der EM in Budapest

Zweispänner

An der Weltmeisterschaft der Zweispänner, die vom 8. bis 12. September 2021 im niederländischen Kronenberg stattfinden, werden die folgenden Fahrer mit ihren Gespannen die Schweiz vertreten:

  • Beat Schenk, St-Aubin (FR)
  • Stefan Ulrich, Bäriswil (BE)

    Reserve Team / Einzelfahrer
  • Bruno Meier, Biessenhofen (TG)
  • Bruno Widmer, Worb (BE)

Das Team besteht aus drei Gespannen. Dieses setzt sich aus den bereits gesetzten zwei Mannschaftsfahrern und einem der beiden Reservefahrer, welcher nach dem Vet Check vor Ort in Kronenberg bestimmt wird, zusammen.

Neu werden pro Nation neun Fahrer:innen zum Start zugelassen. Die folgenden weiteren Schweizer:innen nehmen in der Einzelwertung an der WM teil:

  • Micaël Barbey, Dompierre (FR)
  • Marcel Luder, Oftringen
  • Bettina Wagner, Lustmühle (AR)
     

Bei den Zweispännern gab es während der letzten Jahre immer wieder Top-Ten-Plätze, und sie werden auch diesmal alles daransetzen, ein Spitzenresultat zu erreichen. Ziel ist, sich an der immer dichteren Weltspitze zu behaupten und es der gesamten Schweizer Delegation zu ermöglichen, sich mit der Weltspitze zu messen.

Die Delegation wird begleitet vom Veterinär/Equipenchef Marco Bryner und vom Kaderverantwortlichen Thomas Scherrer.Offizielle Website der WM in Kronenberg

Ponyfahrer:innen

Die Ponyfahrer:innen treffen sich dieses Jahr vom 16. bis 19. September 2021 im französischen Le Pin au Haras (FRA). Für dieses Championat wurden die folgenden Schweizer Fahrer:innen selektioniert:

Einspänner

  • Vera Bütikofer, Guntershausen b. Aadorf (TG)
  • Cédric Scherrer, Lommis (TG)

    Reserve Team / Einzelfahrer
  • Linus Berther, Nussbaumen (TG)

Zweispänner

  • Lea Schmidlin, Biel-Benken (BL)

    Reserve Team / Einzelfahrer:in
  • Cyrine Falk, Heimberg (BE)
  • Christof König, Unterstammheim (TG)

Vierspänner

  • Dominic Falk, Heimberg (BE)
  • Yannik Scherrer, Weinfelden (TG)

Das Team besteht aus sechs Gespannen: zwei Einspännern, zwei Zweispännern und zwei Vierspännern, namentlich aus den bereits gesetzten Mannschaftsfahrer:innen und einer bzw. einem der beiden Reservefahrer:innen der Zweispänner, welcher nach dem WM-Training oder dem Vet Check vor Ort in Le Pin bestimmt wird. Die Verbleibenden reisen als Einzelfahrer nach Le Pin.

Die Mannschaft, die nach Le Pin au Haras reist, sicherte sich an der letzten WM in Ungarn vor zwei Jahren eine Mannschaftsmedaille. Das Team hat das Potenzial, an der erweiterten Weltspitze mitzuhalten und die Mannschaftsmedaille zu verteidigen, wenn alle Fahrer:innen ihre beste Leistung abrufen können.

Mit Cédric Scherrer (Einspänner) und Yannik Scherrer (Vierspänner) reisen ebenfalls zwei Einzel -Medaillengewinner der letzten WM nach Le Pin und werden versuchen, ebenso gut abzuschneiden wie vor zwei Jahren.

Die Delegation wird von Marjorie Magnin als Equipenchefin und Muriel Federici als Veterinärin begleitet und betreut.

Weiterlesen